Der ökologische Fussabdruck von Solarstrom

Das Gerücht, Solaranlagen würden die zur Herstellung notwendige Energie nie mehr wieder einspielen, hält sich seit den Anfängen der Photovoltaik in den 50er Jahre hartnäckig. Damals wurden Solarmodule zur Stromversorgung von Satelliten eingesetzt, wobei der Energierücklaufzeit kein grosser Stellenwert beigemessen wurde. Heute liegt diese je nach Technologie in unseren Breiten bei etwa 2 Jahren, Tendenz sinkend. Bezogen auf die lange Lebensdauer von über 30 Jahren ist das ein ausgesprochen guter Wert.

Newsletter "Der ökologische Fussabdruck von Solarstrom" Dezember 2018Die Energierückgewinnungszeit in Jahren von Solarsystemen für die drei wichtigsten siliziumbasierten Photovoltaiktechnologien. Ausgangsbasis ist eine Installation der Solarsysteme in Südeuropa und ca. 1'700 Sonnenstunden im Jahr.

In Bezug auf den Vergleich zwischen Herstellungsaufwand und Resultat sollte jedoch auf mehr als nur auf den Stromverbrauch bei der Herstellung geschaut werden. Eine gute Messgrösse ist die CO2-Bilanz oder der CO2-Fussabdruck. Aktuelle Ökobilanzberechnungen ergeben, dass für die künftige Solarstromversorgung der Schweiz mit Treibhausgas-Emissionen von 41g/kWh zu rechnen ist. Die in älteren Studien aufgeführte Umweltbelastung von 97g/kWh ist wesentlich zu hoch, weil wichtige technologische Entwicklungen bei den Photovoltaik- Anlagen und Besonderheiten der dezentralen Stromeinspeisung nicht berücksichtigt wurden. Im Gegensatz zu den Schlussfolgerungen dieser Studien wird sich der Verbrauch seltener Rohstoffe bei Solarstrom künftig kaum von demjenigen anderer Stromerzeugungsarten unterscheiden. Der Ökobilanzvergleich verschiedener Stromproduktionen zeigt, dass Strom aus Wind, Wasser und Photovoltaik die niedrigsten Umweltbelastungen aufweist. Die Unterschiede zwischen diesen drei erneuerbaren Stromerzeugungsarten sind erheblich kleiner geworden. Es gilt aus diesem Grund, das grosse Potenzial von Solarstrom in der Schweiz rasch zu erschliessen, um die Produktion von nicht erneuerbarem, umweltbelastendem Strom zu ersetzen.

Newsletter "Der ökologische Fussabdruck von Solarstrom" Dezember 2018Ökobilanz verschiedener Stromproduktionen.

Interessiert Sie das Thema verbreitete Irrtümer zur Solarenergie und Speichersystemen für Solarstrom? In der Neuauflage der ersten Ausgabe des Magazins Holz&Sonne finden Sie viele Informationen und Antworten auf häufige Fragen.